Schwimmen karten regeln

schwimmen karten regeln

Hallo, kennt jemand das Kartenspiel "31" oder " Schwimmen "? Ich habe es in meiner Kindheit im Familienkreis gespielt. Ich habe nur noch im. Schwimmen ist ein spannendes Kartenspiel. Hier findest Du die Spielregeln. Schwimmen oder Einunddreißig wird abweichend von der oben angeführten Grundregel in vielen in Details  ‎ Die Regeln · ‎ Allgemeines · ‎ Varianten und Sonderregeln · ‎ Literatur. Hoffentlich auch ohne den Einsatz von Geld. Vince van Regeln erlauben auch das Schieben, d. Ebenso verfährt jeder weitere Spieler, sobald er an der Reihe ist. Rein theoretisch ist es in diesem Sinne möglich, dass das Spiel sofort nachdem die Karten gegeben wurden, enden kann. Jetzt hat jeder Spieler die Möglichkeit, 1 - 3 mit auf dem Tisch liegenden Karten auszutauschen. In diesem Fall bekommt jeder, der noch nicht dran war, die Gelegenheit, einmal zu tauschen; Spieler, die schon getauscht haben, dürfen nicht mehr tauschen. Die Farben der Karten werden beim Schwimmen aber anders bezeichnet und können individuell vereinbart werden.

Schwimmen karten regeln - Attitudes Towards

Wählt man erstere Variante so werden die Punkte wie folgt gezählt:. In der Schweiz ist es teils auch üblich, das Spiel mit 36 Blatt, so genannten Jass -Karten, entgegen dem Uhrzeigersinn zu spielen. Es ist auch möglich, die Gegner zu täuschen, indem man eine hohe Karte von einer Farbe nimmt, die man eigentlich nicht haben will. Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten, Kombinationen zu bilden. Es darf auch mal gehandelt werden! Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Video

Schwimmen Regeln - die Spielregeln des beliebten Kartenspiels

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

1Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *